Silver Surfer | 60plus erobern mit Erklärvideos

Die Silver Surfer kommen! Wussten Sie das: Die „Silver Surfer“ sind eine richtig starke Fraktion bei der Facebook-Nutzung!

Die Silver Surfer kommen!

Wussten Sie das: Die „Silver Surfer“ sind eine richtig starke Fraktion bei der Facebook-Nutzung! Schaut man sich die Statistiken an, wird diese Verschiebung der Altersspanne deutlich: Der Anteil der Best Ager ist 2018 um 23 Prozent gewachsen! Wenn Sie die finanzkräftige Zielgruppe der älteren Onliner erreichen möchten, sollten Sie Ihre Marketingstrategien also dringend anpassen.

Wird Facebook zum Seniorentreff?

Der Social-Media-Atlas 2017/2018 der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna zeigt, dass 85 Prozent der Silver Surfer – damit sind hier die über 60-Jährigen gemeint – auch die sozialen Medien nutzen.

                                             Kräftiges Wachstum bei der Nutzung sozialer Netzwerke – und die Senioren sind längst dabei!

Für den aktuellen Social-Media-Atlas, der im Januar 2018 erschienen ist, wurden 3.500 repräsentative Internetnutzer ab 14 Jahren per Online-Panel zu ihrer Social-Media-Nutzung befragt. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Nutzung Sozialer Medien 2017 einen neuen Rekord erreicht hat: 90 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland sind auf YouTube, Twitter, Facebook und Co. anzutreffen – ein Anstieg um 14 Prozent innerhalb eines Jahres! Unter 30-Jährige nutzen fast alle Social Media: 100 Prozent der 14 bis 19-Jährigen und 98 Prozent der 20 bis 29-Jährigen Nutzer sind in den sozialen Netzwerken unterwegs.

Aber das Social Web ist längst kein Jugendtreff mehr: Die Silver Surfer über 60 liegen gleichauf mit den 50- bis 59-jährigen Onlinern. In der Altersstufe zwischen 40 und 49 Jahren liegt die Quote bei 87 Prozent, zwischen 30 und 39 Jahren bei 93 Prozent. Wenn man sich diese Zahlen anschaut, wird klar, dass Unternehmenskommunikation ohne Social Media heute undenkbar ist.

                                                                               Senioren sind heute fit, aktiv – und kauffreudig.

Eine wachsende Zielgruppe mit großer Kaufkraft

Die über 50-Jährigen wollen ihre zweite Lebenshälfte vital und aktiv genießen. In Deutschland surfen über zehn Millionen von ihnen täglich im Netz. Unternehmen sollten also hier ihre Chance sehen und nutzen. Die steigende Lebenserwartung und das wachsende Geburtendefizit in Deutschland führen dazu, dass diese Zielgruppe immer größer wird. Schon 2030, so das Bundesministerium für Bildung und Forschung, werden in Deutschland voraussichtlich 28 Millionen Menschen 60 Jahre und älter sein, das ist etwa jeder dritte Bundesbürger.

Das Angebot an die Präferenzen älterer Konsumenten anzupassen, ist also nicht die schlechteste Idee. Best Ager sind besitzen nicht nur das größte Kundenpotenzial, sie verfügen auch über die höchste Kaufkraft. Senioren, die im Netz unterwegs sind, haben laut einer Umfrage der Universität Frankfurt 600 Euro pro Kopf im Monat frei verfügbar. 60 Prozent von ihnen haben schon einmal etwas online bestellt.

Profitieren Sie vom Markt der Zukunft!

Der neue Wachstumsmarkt betrifft so ziemlich jede Branche – von der Konsumgüterindustrie über die Medizintechnik und die Baubranche bis zu den Touristikunternehmen. All diese Wirtschaftszweige interessieren sich vor allem für die sogenannten Best Ager, die fitten und meist gut situierten Junggebliebenen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) prognostiziert, dass die Kaufkraft der Generation 50 plus bis 2050 um gut 40 Prozent ansteigen wird – auf sagenhafte 386 Milliarden Euro. Willkommen im Markt der Zukunft!

Bei der Internet-Nutzung wünscht sich die ältere Generation übrigens keine Sonderbehandlung. Sie führt heute einen aktiven Lebensstil und ist interessiert an neuen Technologien. Allerdings sind die Best Ager nicht wie die „Digital Natives“ mit dem Internet aufgewachsen. Deshalb bevorzugen sie leicht zu bedienende Geräte und Apps mit klaren, einfachen Designs. Starke Kontraste und eine große Schrift sind ideal. Natürlich freuen sich auch andere Altersgruppen über ein lesefreundliches Design.

Sie möchten vom demografischen Wandel profitieren? Dann stellen Sie sich auf die aktiven älteren Käuferschichten ein und sprechen Sie die Junggebliebenen gezielt an! Aber was genau kennzeichnet diese Gruppe?

Zuverlässigkeit und guter Service

Best Ager und ein Großteil der Silver Surfer stehen mitten im Leben, führen einen aktiven Lebensstil und sind interessiert an neuen Technologien. Sie wünschen sich zeitgemäße Produkte, die ihnen den Alltag erleichtern oder einen unmittelbaren Mehrwert bieten, schließlich leben sie nicht für die Zukunft, sondern wollen das Hier und Jetzt genießen. Statt auf kurzlebige Trends setzen die jungen Alten eher auf bekannte Marken, die mit Qualität überzeugen. Außerdem legen sie großen Wert auf die Glaubwürdigkeit des Unternehmens.

Auch guter Service ist für diese Zielgruppe ein wichtiges Kaufkriterium. Gerade bei Online-Käufen sind benutzerfreundliche Angebote wie ein schneller Liefer- und Reparaturservice und eine gut erreichbare Hotline mindestens so wichtig wie die eigentliche Ware. Laut einer Kurzstudie des ECC Köln in Zusammenarbeit mit iAdvize wünschen sich 53 Prozent der Online-User über 50 eine Beratung, um Zeit zu sparen und 42 Prozent, wenn Unsicherheiten aufkommen.

User über 50 Jahre greifen häufiger auf die Online-Kundenberatung zurück als Jüngere. Unternehmen bietet das die Chance, die kaufkräftige Gruppe der Silver Surfer während des gesamten Kaufprozesses in Echtzeit mit Online-Beratung zu unterstützen und von ihren Produkten zu überzeugen.

                  Senioren und Best Ager shoppen gern im Netz – wenn der Service stimmt und das Unternehmen vertrauenswürdig ist.

Videos für Best Ager – weniger ist mehr!

Komplizierte technische Spielereien und verschachtelte Botschaften kommen bei Silver Surfern nicht gut an. Mit leicht verständlichen Texten, einer angemessenen Schriftgröße und einer klaren Bildsprache erreicht man alle Kundengruppen besser, vor allem aber die Älteren.

Schaffen Sie mit direkter Ansprache eine persönliche Ebene und bieten Sie Informationen, die gut strukturiert sind und klar und deutlich kommuniziert werden. Dafür ist ein kurzes Erklärvideo das ideale Medium: Sie übermitteln die Inhalte leicht verständlich und sorgen durch emotionales Storytelling dafür, dass die Botschaften länger im Gedächtnis bleiben. Videos verbessern außerdem das Image Ihres Unternehmens und schaffen Vertrauen.

Silver Surfer wünschen sich

  • Qualitätsprodukte, die den Alltag erleichtern und einen unmittelbaren Nutzen bieten
  • einen schnellen Liefer- und Reparaturservice und eine gut erreichbare Hotline
  • Apps mit klaren, einfachen Designs mit starken Kontrasten und einer großen Schrift
  • eine persönliche Ansprache und vertrauenswürdige Unternehmen
  • gut strukturierte Informationen und leicht verständliche Texte
  • eine klare Bildsprache und emotionales Storytelling

Wenn Sie also Ihre nächste Werbung auf Facebook schalten, vergessen Sie nicht die am schnellsten wachsende Käufergruppe – die über 50-Jährigen und die Silver Surfer! Sie möchten mehr wissen zum Thema Marketing für Best Ager? In unserem Whitepaper erfahren Sie, wie man diese Zielgruppe am besten erreicht.

 

Quellen:

https://www.faktenkontor.de/pressemeldungen/rekord-neun-von-zehn-onlinern-nutzen-social-media/

http://www.absatzwirtschaft.de/so-wichtig-ist-die-generation-silver-surfer-wirklich-41363/

http://www.absatzwirtschaft.de/mit-diesen-marke- ting-tipps-erreichen-sie-die-best-ager-98825/

http://www.absatzwirtschaft.de/studien-der-woche-das-unterschaetzte-potenzial-der-silver-surfer-im-bereich-instagram-onlineshopping-und-share-economy-90777/

Pin It

Leave a Comment