Tisch mit Schild - Trends 2020

Mehr Sichtbarkeit im Netz – Videotrends 2020

Der Videoboom geht auch 2020 ungebrochen weiter: Videomarketing hat nach wie vor enorme Zuwachsraten. Während vor drei Jahren

Der Videoboom geht auch 2020 ungebrochen weiter: Videomarketing hat nach wie vor enorme Zuwachsraten. Während vor drei Jahren „nur“ 63 Prozent der befragten Unternehmen angaben, Videos für ihre Marketingkampagnen zu nutzen, waren es 2019 bereits 87 Prozent. Fast neun von zehn Unternehmen nutzen also bereits Videomarketing. Wurden 2019 noch täglich 84 Minuten Video konsumiert, werden es 2021 im Schnitt bereits 100 Minuten sein. Verpassen Sie also nicht den den Anschluss! Erfahren Sie hier, was die Video-Marketing-Trends 2020 sind und wie Sie davon profitieren können.

Warum wird Video-Marketing immer beliebter?

Der starke Video-Trend bietet Unternehmen große Chancen: 93 Prozent der befragten Führungskräfte geben an, 2019 mit Video-Marketing neue Kunden gewonnen zu haben. Kein Wunder, denn Videos machen Unternehmen sichtbar. Google bewertet Webseiten mit integrierten Video-Clips besser und sorgt so für mehr Traffic auf der Website. Unternehmen, die mit Video Content arbeiten, haben eine 53 Mal höhere Chance, bei Google weit oben zu erscheinen. Sind die potenziellen Kunden dann erst mal auf der Seite, erhöht sich durch interessanten oder unterhaltsamen Video-Content auch die Verweildauer.

Noch ein Pluspunkt: Video–Inhalte bleiben im Gedächtnis. An Videos erinnert man sich länger als an Texte oder Bilder, denn sie wecken Emotionen und sprechen mehrere Sinne gleichzeitig an. Ein weiterer großer Vorteil von Videos besteht in ihrer großen Reichweite: Unterhaltsame Videos werden gern geteilt und verbreiten sich dadurch im Internet wie von selbst. Das ist viel effizienter als die Verbreitung von Broschüren oder Flyern.


Mobilität ist auch 2020 ein wichtiger Trend: Videos machen bald 75 Prozent der mobilen Datennutzung aus.

Die Video-Marketing-Trends 2020

Mobilität wird immer wichtiger

Der große Erfolg von Videos basiert nicht zuletzt auf den immer besseren mobilen Endgeräten: Displays werden größer, Datenverbindungen schneller und günstiger. Wir können heute überall und jederzeit Video-Content anschauen.

2020 werden Videos voraussichtlich bereits 75 Prozent der gesamten mobilen Datennutzung ausmachen. Der Konsum von Videos auf Mobilgeräten steigt jährlich um fast 100 Prozent. Nutzer werden also insgesamt mehr Videos ansehen. Deshalb müssen Videos für unterschiedliche Plattformen und Endgeräte funktionieren und sollten unbedingt für Mobilgeräte optimiert sein.

Dafür braucht man das richtige Format, aussagekräftige Thumbnails und gut lesbare Untertitel, damit das Video auch ohne Ton funktioniert. Auf der Webseite muss der Video-Player für die mobile Ansicht optimiert sein und die Video sollten komprimiert werden, damit die Ladezeiten kürzer werden.

Social Media lebt von Videoformaten

Der Trend der mobilen Video-Nutzung hängt unmittelbar mit der Beliebtheit von Videos auf Social-Media zusammen. Ein Video wird auf Social Media durchschnittlich 1200 Prozent häufiger geteilt als Bild und Text zusammen. Ob auf Facebook, YouTube, Instagram, Xing oder LinkedIn: Video Marketing wird 2020 noch relevanter werden.

Die beiden führenden Plattformen für Videocontent sind nach wie vor YouTube und Facebook: 87 Prozent der Nutzer bevorzugen YouTube zum Anschauen von Videos, Facebook nutzen 84 Prozent, gefolgt von Linkedin und Instagram mit je 51 Prozent. Zusammen mit Instagram TV (16 Prozent) ist Instagram aktuell die Nummer drei – und auch auf Twitter wollen 45 Prozent der Nutzer mehr Videos sehen.

Künstliche Intelligenz optimiert das Videomarketing

Künstliche Intelligenz hat das Marketing auf ein ganz neues Level gebracht. Laut Think with Google sind 85 Prozent der Führungskräfte davon überzeugt, dass künstliche Intelligenz ihrem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen kann. KI hat Strategien wie Ad-Targeting und Suchmaschinenoptimierung möglich gemacht und bringt damit für das Videomarketing spürbare Vorteile.

Konsumenten bevorzugen Inhalte, die auf ihre Interessen zugeschnitten sind – auch, wenn sie dafür ihre Daten preisgeben müssen. KI-basierte Programme personalisieren ihre Inhalte und wählen das perfekte Vorschaubild aus, um die Performance von Video-Marketing zu verbessern. Sie können den perfekten Video-Inhalt für verschiedene Gruppen auswählen und die effektivsten Vorschaubilder individuell bestimmen. So lässt sich die Performance Ihres Video-Marketings bis ins kleinste Detail auswerten und verbessern.

KI unterstützt Sie dabei, Ihre Videos zu personalisieren und die Zielgruppe noch gezielter anzusprechen.

VR macht Video-Erlebnisse greifbarer

2019 war ein Jahr, in dem Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR) weiter vorangetrieben wurden. 2020 werden raumgreifende Videos mehr und mehr in die Mitte der Gesellschaft rücken. Große Unternehmen experimentieren längst mit der Technik und loten deren nahezu unbegrenzte Möglichkeiten aus.

Durch die künstlich geschaffene Realitäten werden Videos in Zukunft mit allen Sinnen erlebbar werden – und wir sind dann Teil dieser virtuellen Welten. Der Zuschauer ist nicht mehr passiver Beobachter, sondern wird Teil des Geschehens. Die Zukunft bringt Videos auf eine ganz neue Ebene der Wahrnehmung.

Die ideale Länge: kurz und knapp

Weil unsere Aufmerksamkeitsspanne immer kürzer wird, erreichen Videos, die nicht länger als zwei Minuten dauern, die höchste Interaktion. Es kommt also darauf an, das Interesse des Zuschauers möglichst schnell zu wecken und die Botschaft in wenigen Sekunden auf den Punkt zu bringen. Das funktioniert mit kreativen und emotionalen Videos am besten – und natürlich mit Humor.

In manchen Bereichen sind allerdings längere Videos sinnvoll, etwa bei E-Learning-Videos oder Tutorials mit komplexeren Inhalten. In manchen Fällen kann es sich also lohnen, längere Formate zu produzieren.

SEO Regeln
Auch 2020 gilt: Um von Google & Co. gefunden zu werden, müssen die SEO-Regeln beachtet werden.

Auch bei Videos: SEO nicht vergessen!

Das beste Video bringt Ihnen nichts, wenn es nicht gefunden wird. Denken Sie also an die Optimierung für Suchmaschinen. Dafür sollten Sie Ihrem Video ein aussagekräfiges Haupt-Keyword zuordnen, das auch im Dateinamen und im Titel enthalten ist. Ein idealer Titel besteht aus 60 bis 70 Zeichen, um nicht abgeschnitten zu werden. Setzen Sie dabei das Haupt-Keyword möglichst an den Anfang.

Die Beschreibung Ihres Videos sollte zwischen 150 und 200 Zeichen lang sein und den Inhalt Ihres Videos präzise zusammenfassen. Das Thumbnail ist das Vorschaubild in den Video-Suchergebnissen, also der erste visuelle Eindruck, den die YouTube-Nutzer von Ihrem Video bekommen. Daher beeinflusst es die Klickrate Ihrer Videos maßgeblich. Das Bild sollte deshalb ein Eyecatcher sein.

Pflegen Sie Ihren Kanal: Wichtig sind die Anzahl der Abonnenten und Videoaufrufe. Veröffentlichen Sie also regelmäßig neue Videos und fordern Sie die Zuschauer am Ende Ihrer Videos und in der Beschreibung dazu auf, Ihr Video zu teilen, zu liken oder zu kommentieren.

Fazit: Videos sind 2020 weiter auf dem Vormarsch

Video ist und bleibt das effektivste Marketing-Werkzeug – vor allem im Social-Media- Bereich. Aber auch Erklärvideos werden immer gefragter: Laut HubSpot wünschen sich 39 Prozent der Nutzer von Unternehmen Erklärvideos. Ganze 95 Prozent haben sich schon Erklärvideos angeschaut, um sich über ein Produkt oder eine Dienstleistung zu informieren.

Weil das Anschauen eines Videos interessanter ist als das Durchlesen eines Produktblatts oder einer E-Mail, sind Videos der beste Weg, Ihre Botschaft effektiv unters Volk zu bringen. Klar ist: Videos sind 2020 wichtiger denn je – ob auf Websites, in Blogs oder in den sozialen Medien.

Mit Videomarketing erzielen Sie die größte Aufmerksamkeit. Nutzen Sie diese Chance und lassen Sie sich von unseren Video-Experten beraten: Wir unterstützen Sie gern bei Ihrer individuellen Video-Strategie!

Leave a Comment